www.bi-forstenried.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Willkommen bei der Bürgerinitiative Forstenried

NO2-Grenzwertüberschreitungen in Forstenried

Stickstoffdioxid - Grenzwertüberschreitungen in Forstenried - Antrag der BI Forstenried an den Bezirksausschuss 19

Die BÜRGERINITIATIVE FORSTENRIED hat den im Anhang beiliegenden Antrag nebst Auszug aus der NO2 -Übersichtskarte für den 19. Stadtbezirk an den Bezirksausschuss 19 gerichtet.

Anlass für unseren Antrag sind die im Juli 2017 von der Regierung von Oberbayern in der Untersuchung " Straßenabschnitte in München mit Stickstoffdioxid - Grenzwertüberschreitungen " veröffentlichten erheblichen Grenzwertüberschreitungen für Stickstoffdioxid an wesentlichen Straßen in München, hier insbesondere auch im Ortskern von Forstenried und in der Liesl-Karlstadt-Straße.

Ziel ist, in dem in nächster Zeit vom Stadtrat zu beschließenden verkehrspolitischen Gesamtkonzept für den 19. Stadtbezirk festzuschreiben, durch verschiedene verkehrliche Maßnahmen am Neurieder Kreisel den Verkehr auf der Liesl-Karlstadt-Straße so deutlich zu reduzieren, dass hier die erheblich gesundheitsgefährdenden Grenzwertüberschreitungen bei Stickstoffdioxid  verhindert werden.


pdfAntrag der BI FORSTENRIED vom 31.08.2017 an den BA 19

pdfNO2 - Übersichtskarte für den 19. Stadtbezirk


 

Verkehrspolitisches Gesamtkonzept 19. Stadtbezirk - Aktuelles

 

Verkehrspolitisches Gesamtkonzept 19. Stadtbezirk - Aktuelles

 

Im Beschluss des Stadtrats vom 19.03.2013 zum Scheitern des Planfeststellungsverfahrens für den Durchstich Stäblistraße wurde in Ziffer 3 ein verkehrspolitisches Gesamtkonzept für den 19. Stadtbezirk gefordert, dieses sollte....den betroffenen Anwohnern im Rahmen einer Bürgerwerkstatt zur Diskussion und Meinungsbildung vorgelegt werden.                                  

Die Vorlage des  verkehrspolitischen Gesamtkonzepts  verzögerte sich erheblich, zuletzt hatten die Bürgerinnen und Bürger in der Bürgerwerkstatt am 05.12.2015 die Möglichkeit, ihre Anregungen und Wünsche an ein Verkehrskonzept zu  äußern. Ein verkehrspolitisches Gesamtkonzept wurde in dieser Bürgerwerkstatt vom Planungsreferat aber nicht vorgelegt.

Die Auswertung der Vielzahl von Themen aus der Bürgerwerkstatt im Planungsreferat ist jetzt abgeschlossen. Zum Stand des Verfahrens und zum weiter angedachten Procedere lesen sie nachstehend die Information des Bezirksausschusses 19 dazu:

( Wortgetreue Wiedergabe der Information des BA 19, Stand 04.12.2016 )

Der umfangreiche Entwurf der Beschlussvorlage für den Stadtrat zum verkehrspolitischen Gesamtkonzept für den 19. Stadtbezirk ist erstellt worden und wird momentan in den Referaten abgestimmt. Nach aktuellem Verfahrensstand ist mit der in der BA - Satzung vorgeschriebenen Anhörung im 1. Quartal 2017 zu rechnen. Obwohl Beschlussvorlagen im Entwurfsstadium normalerweise nicht veröffentlicht werden, wird die Beschlussvorlage wegen dem großen Interesse der Bürgerinnen und Bürger zeitgleich mit der Bekanntgabe an den BA 19 veröffentlicht. Die Stellungnahme des BA 19 wird anschließend in den Entwurf eingearbeitet und dieser dann dem Stadtrat zur Entscheidung vorgelegt. Anregungen der Bürgerinnen und Bürger können an den BA weitergegeben werden. Dieser kann sie in seiner Stellungnahme dann berücksichtigen. Weitere Anträge an den BA 19 , die bereits im verkehrspolitischen Gesamtkonzept abgehandelt sind, werden bis zur Vorlage des Konzeptes vertagt.

Die v.g. Entwurf der Beschlussvorlage ( = verkehrspolitisches Gesamtkonzept ) wird nach unserem Kenntnisstand auf der Website des BA 19 veröffentlicht werden.                                 ( < http://www.ba19.de > ).

Ob das vom Bezirksausschuss hier vorgesehene Verfahren einer Bürgerbeteiligung der im Stadtratsbeschluss vom 19.03.2013 geforderten Bürgerbeteiligung noch entspricht, da es der BA jetzt letztlich in der Hand hat, Anregungen der Bürgerinnen und Bürger  in das Verfahren aufzunehmen oder nicht, bleibt abzuwarten.

Die BÜRGERINITIATIVE FORSTENRIED wird darüber informieren, wenn der Entwurf der Beschlussvorlage auf der Website des BA 19 zur Verfügung steht.

 

BI-Jahresrückblick 2015

 

BÜRGERINITIATIVE FORSTENRIED – Jahresrückblick 2015


Auch im zweiten Jahr nach dem AUS für den Durchstich Stäblistraße dominieren weiterhin verkehrliche Themen das Geschehen im 19. Stadtbezirk.

Nahezu 20 Anträge aus Bürgerversammlungen sind bis heute unerledigt. Dazu gehören u. A. die geforderte Rückstufung der Staatsstraße St 2344 zur früheren Ortsstraße, oder bauliche und verkehrslenkende Maßnahmen am Neurieder Kreisel für eine verbesserte Ableitung des Verkehrs auf die Autobahn A 95, um die Liesl – Karlstadt – Straße, und damit den Ortskern von Forstenried, vom Verkehr zu entlasten. Ein Schwer – Lkw – Fahrverbot > 7,5 t in der Lochhamer Straße oder die Einrichtung weiterer Tempo- 30- Beschränkungen im Stadtbezirk sind weiterhin offene Themen.

Das endlich erreichte Durchfahrverbot für Schwer-Lkw > 7,5 t von der Drygalski – Allee auf allen vier Zufahrtsstraßen nach Forstenried wird noch von vielen Schwer - Lkw missachtet, hier müssen noch Verbesserungen zur Einhaltung des Durchfahrtsverbots erreicht werden.

In der nach langer Verzögerung am 05.12.2015 vom Stadtplanungsreferat und dem Bezirksausschuss 19 veranstalteten " Bürgerwerkstatt " zu Verkehrsproblemen im 19. Stadtbezirk wurde den Bürgern, entgegen einem eindeutigen Stadtratsbeschluss, immer noch kein Gesamtverkehrskonzept zur Diskussion und Meinungsbildung vorgelegt. Im Gegenteil – die Bürger waren aufgefordert, hier weitere eigene Vorschläge und Anregungen zum Gesamtverkehrskonzept zu formulieren.

Das Stadtplanungsreferat wird die Vorschläge und Anregungen aus  der Bürgerwerkstatt in ein Verkehrskonzept für den 19. Stadtbezirk einarbeiten, das dann voraussichtlich im Frühjahr 2016 dem Münchner Stadtrat vorgelegt werden soll.

Der Bezirksausschuss – Vorsitzende kündigte an, die Ergebnisse der Bürgerwerkstatt auf der Website des BA 19 unter > www.ba19.de < zu veröffentlichen.

Wie man sieht, bleibt noch einiges zu tun, um die den Bürger erheblich belästigenden Verkehrsprobleme im 19. Stadtbezirk zu lösen.

Am Ende des Jahres 2015 wünscht die BÜRGERINITIATIVE FORSTENRIED allen Mitstreitern*innen und ihren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest und uns allen für das Jahr 2016 die Beharrlichkeit, unsere gemeinsamen Ziele zu erreichen.


BÜRGERINITIATIVE  FORSTENRIED

Stäblistraße               Lochhamerstraße               Siemensallee


Christopher Reithmann        Hannelore Reithmann        Herta Meinl

Elisabeth Liebhart       Harald Kraut


 

Verkehrspolitisches Gesamtkonzept 19. Stadtbezirk

Dokumentation der Bürgerwerkstatt am 05.12.2015


Die offizielle Dokumentation der Bürgerwerkstatt am 05.12.2015 zum Verkehrspolitischen Gesamtkonzept für den 19. Stadtbezirk mit allen von den Bürgern dabei gemachten rd. 150 Vorschlägen liegt nunmehr vor und kann auf der Website des BA 19 nachgelesen werden:

> http://www.muenchen.info/ba/19/index.html <

Die weitere Bearbeitung durch das Planungsreferat wird allerdings noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

 


 

Workshop zum Verkehrskonzept für den 19. Stadtbezirk

Der Termin für den Workshop zum Verkehrskonzept für den 19. Stadtbezirk steht fest

 

Der Bezirksausschuss 19 informierte, dass der Termin für den Workshop zu dem vom Stadtrat geforderten  Gesamtverkehrskonzept für den 19. Stadtbezirk nunmehr feststeht:

  • Samstag, 05.Dezember 2015 um 10:00 Uhr

  • Ort : Bürgersaal Fürstenried , Züricher Str. 35, 81476 München

Aktuell ist nachstehendes Grobkonzept für den Ablauf vorgesehen:

  • knappe Präsentation der Flussverfolgung und Verkehrsbefragung ( siehe dazu Dokumentation im Anhang )
  • knappe Präsentation gesetzlicher Grundlagen ( z.B.:Tempo 30, Querungen für Füßgänger )
  • vier Thementische ( ÖPNV, fließenden MIV, ruhenden Verkehr , Fuß-und  Radwegverbindungen )
  • Präsentation von Anträgen

Teilnehmen können alle an der Lösung der vielfältigen verkehrlichen Probleme im 19. Stadtbezirk interessierten Bürgerinnen und Bürger.

Es wird dabei sicher Gelegenheit bestehen in Erfahrung zu bringen, wie sich die handelnden Referate der Stadt - das federführende Referat für Stadtplanung und Bauordnung , das Kreisverwaltungsreferat  und das Baureferat- zu den immer noch unerledigten Anträgen und Beschlüssen zu Verkehrsangelegenheiten aus verschiedenen Bürgerversammlungen der letzten Jahre stellen.

Nehmen Sie Ihr Recht auf Bürgerbeteiligung in dieser für unseren Stadtbezirk  wichtigen Angelegenheit wahr.

Informationen dazu finden Sie auch auf der Website des BA 19 : http://www.muenchen.info/ba/19/index.html

 

Die Bürgerinitiative Forstenried hat noch ergänzende Informationen zum voraussichtlichen Ablauf des Workshops in Erfahrung gebracht - lesen Sie dazu den unten stehenden Anhang.


pdf Voraussichtlicher Ablauf Workshop am 05.12.2015

pdf Dokumentation Flussverfolgung und Verkehrsbefragung


 


Seite 1 von 6