www.bi-forstenried.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Startseite Presse Pressemitteilungen BI Pressemitteilung: Öffentliche Auslegung der Planfeststellung abgeschlossen

Pressemitteilung: Öffentliche Auslegung der Planfeststellung abgeschlossen

Die Bürgerinitiative (BI)-Forstenried gibt bekannt:
Die Regierung von Oberbayern hat in ihrer Medieninformation vom 22.Dezember 2009 mitgeteilt, daß etwa 3300 Bürger Einwendungen gegen das Planfeststellungsverfahren "Stäblistraße" erhoben haben (http://www.regierung-oberbayern.de/P/P_presse/pm2009/pm1209/pm091276.htm). Etwa 900 Bürger haben sich individuell und weitere 2400 auf Unterschriftslisten mit  Einwendungen gegen die Planung zu Wort gemeldet. Dazu kommen noch etwa 65 Bürger und die Gemeinde Neuried, die sich im Verfahren von insgesamt 5 Rechtsanwaltskanzleien vertreten lassen.
Alle  Einwender lehnen die Verlängerung der Stäblistraße von der Forstenrieder Allee zur Autobahn A 95 ab. Als wesentliche Argumente werden die Zunahme der Verkehrsbelastung in Forstenried auf mehr als 35.000 Fahrzeuge pro Tag im Wohngebiet, die massivste  Gesundheitsgefährdung durch Lärm-, Abgas- und Feinstaubbelastung, die nachhaltige Zerstörung des Ortsbildes und die  Gefährdung des Schulwegs an der Grundschule genannt.
Die Regierung von Oberbayern ist derzeit dabei, die eingegangenen Einwendungen zu sichten. Anschließend wird die Landeshauptstadt München aufgefordert, sich zu den aufgeworfenen Fragen und Problemen zu äußern. Danach wird die Regierung von Oberbayern entscheiden, wann und wo der Erörterungstermin stattfinden wird, bei dem die Einwendungen mit den Bürgern besprochen werden.

Für die BI-Forstenried

Hannelore Reithmann, Bauweberstr. 3-o, 81476 München, Tel. 7594744
Herta Meinl, Scheidegger Str. 48, 81476 München, Tel. 7459902
Lisa Liebhart, Scheidegger Str. 32, 81476 München, Tel. 757067

pdf Pressemitteilung