www.bi-forstenried.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Startseite Presse Tagespresse
Tagespresse

Neuried befürchtet Verkehrschaos

Durchstich Stäblistraße : Neuried  hält am Widerstand gegen den Durchstich der Stäblistraße fest. Die Gemeinde befürchtet ein Verkehrschaos

Die Online - Ausgabe des Münchner Merkur vom 19.09.2012 berichtet über die ablehnende Stellungnahme der Gemeinde Neuried im Erörterungstermin sowie der Bürgerinitiative Neuried BIN  zum Durchstich Stäblistraße.

Die Gemeinde Neuried befürchtet bei Realisierung des Durchstichs Stäblistraße einen erheblichen Verkehrszuwachs auf der durch Neuried verlaufenden Staatsstraße St 2344.

Sehen Sie bitte den gesamten Beitrag aus der Online - Ausgabe des Münchner Merkur im Anhang.

pdfMehr  

 

Schlagabtausch um die Stäblistraße

Im September beginnt das Erörterungsverfahren zu dem umstrittenen Durchstich - Kritiker sprechen von menschenverachtender Planung 

Der Artikel im Münchner Merkur vom 20.08.2012 befasst sich mit dem anstehenden Erörterungstermin im Planfeststellungsverfahren für den Durchstich Stäblistraße.

Die bekannt falschen Argumente der Stadt über die Notwendigkeit des Durchstichs werden erneut unkritisch ohne Eingehen auf die Argumente der Gegner des Durchstichs wiedergegeben.

pdfMehr

 

Fantastische Symbiose/Symbiose der Spötter

Es war ein schöner Abend! 

Zur 100 Jahre Eingemeindung Forstenrieds hatte die BÜRGERINITIATIVE FORSTENRIED einen Abend mit Hans Well, Dieter Hildebrandt,

Monika Drasch, Michi v. Mücke und als Moderator, Manfred Schauer alias „Schichtl“ organisiert.

Im ausverkauften Bürgersaal wurden die Künstler begeistert umjubelt.

SZ-Ausgabe München West  ( Veröffentlichungsgenehmigung abgelaufen )

SZ-Ausgabe München Süd     ( Veröffentlichungsgenehmigung abgelaufen )

 

Die Kirche im Dorf lassen

In der  Bürgerversammlung des 19.Stadtbezirks am 19.04.2012 wurden erneut Anträge zum Durchstich Stäblistraße gestellt und außerdem die Rücknahme der Aufstufung zur Staatstraße gefordert

In der Bürgerversammlung des 19.Stadtbezirks  am 19.04.2012 beantragten Bürger erneut die sofortige Verkehrsberuhigung in Forstenried, jedoch ohne den Durchstich Stäblistraße. Außerdem wurde die Rücknahme der Aufstufung des Straßenzuges Stäblistraße - Lochhamer Straße - Siemensallee zur Staatsstraße gefordert.

Diesen Anträgen wurde von der Bürgerversammlung mit großer Mehrheit zugestimmt.

 

 pdf Mehr

 

Stäbli - Durchstich: Protest weitet sich aus

In der Bürgerversammlung des 19. Stadtbezirks am 19.04.2012 wenden sich neben der BÜRGERINITIATIVE FORSTENRIED auch Bürger aus Thalkirchen, Obersendling und Solln gegen das Projekt " Duchstich Stäblistraße "

Nicht nur die BÜRGERINITIATIVE FORSTENRIED, sondern nun auch die Bürgerintiative "Verkehrsberuhigung Maria - Einsiedel - Straße " sowie Bürger aus Obersendling und Solln haben sich in der Bürgerversammlung am 19.04.2012 in mehreren Wortbeiträgen und Anträgen gegen die Realisierung des Projekts " Durchstich Stäblistraße ", aber auch gegen die Aufstufung des Straßenzuges Stäblistraße ( alt ), Lochhamer Straße und Siemensallee zur Staatsstraße, ausgesprochen.

Sie befürchten erhöhte Lärm - und Schadstoffbelastungen durch den vom " Durchstich Stäblistraße"  zusätzlich angezogenen Verkehr, insbesondere aber durch den dann nicht mehr einschränkbaren Schwerverkehr.

Es wurde erneut die sofortige Verkehrsberuhigung im gesamten Stadtviertel, die Einstellung des Planfeststellungsverfahrens und die Rücknahme der Aufstufung zur Staatsstraße, gefordert.

 pdf Mehr

 


Seite 5 von 12